PAFFRATHER STR. 38  |  51465 BERGISCH GLADBACH  |  TELEFON 02202-30819
IMPRESSIONEN AUS DER EINRICHTUNG
--> Anklicken der Vorschaubilder öffnet die Bilder in groß!


Frühlingsfest

Wie jedes Jahr zum Frühlingsanfang begehen die Kinder das Frühlingsfest. An diesem Tag gibt es ein besonderes Frühstück mit frischen Kräutern. Zum Frühlingsfest gehört auch, dass die Kinder die Blümchen, die noch in der Erde schlafen, aufwecken. Hierfür basteln die Kinder gemeinsam mit den ErzieherInnen Frühlingsstecken, deren Glöckchen beim Gartenrundgang all die Blumen aus dem Winterschlaf wecken.

Wie jedes Jahr zu dieser Zeit werden natürlich auch kleine Topfblümchen eingepflanzt, die die Kinder von Zuhause mit­gebracht haben. Primeln, Tulpen, Hornveilchen und Oster­glocken werden im Garten oder in die Blumenkästen gepflanzt und verschönern so den Kindergarten.

Frühlingslieder, Reime und Geschichten rund um den Frühling begleiten die Kinder in die kommende Jahreszeit. Zu dieser Zeit wird natürlich auch viel eingesät, eingetopft und –gepflanzt, was unseren Garten verschönert aber auch gegessen werden kann.

Foto: Susanne Wüst

Adventsspirale und Kinder im Garten der Einrichtung


Johannifest

Nach der Sommersonnenwende, wird am 24. Juni der Johanni­tag, der Geburtstag Johannes des Täufers gefeiert. Johannes war der Wegbereiter Christi, ein wesentliches Motiv seiner Predigten lautet: „Ändert Euren Sinn, bereitet dem Herrn den Weg!“ Deshalb gilt die Johannizeit auch als Zeit der Einkehr und Umkehr. Die elementarische Welt, die das Pflanzen­wachstum trägt, ist zu Johanni am weitesten aus­gebildet. Was in den heute naturwissenschaftlich durch­leuchteten physiologischen Prozessen der Pflanzen an Bildekräften wirkt, wurde von unseren Ahnen in Form von Naturgeistern bildhaft wahr­genommen. Kleine Kinder und besonders begabte Menschen nehmen diesen geistigen Teil der Natur auf diese Weise wahr
 
Fotos: Helga Roos

Gedeckter Tisch im Hof Kinder feiern das Johannifest Kinder feiern das Johannifest Kinder sitzen am Tisch


Sommerfest

Das Sommerfest im Kindergarten bildet jedes Jahr den feier­lichen Schlusspunkt des Kindergartenjahres. Zu dem sehr beliebten Fest kommen stets viele kleine und große Gäste. Sie haben Gelegenheit, sich ein Bild von der Einrichtung selbst und dem schön gestalteten Außengelände zu machen. Die Mit­arbeiter­Innen des Waldorf-Kinderhauses stehen für Auskünfte gerne zur Verfügung, um auf Wunsch, interessierte Eltern über das pädagogische Konzept, die Tages- oder Wochenabläufe oder auch andere Dinge rund um die Einrichtung zu informieren. Dank des Engagements vieler Eltern und der ErzieherInnen können den kleinen und großen Besuchern vielerlei Aktivitäten angeboten werden. Ob Puppenspiel, nostalgisches Kinder­karussell, Blumenkränze binden, Angelspiel, Kletterwand oder auch Goldmuschelgraben im Sand, für Abwechslung ist immer gesorgt. Auch das leibliche Wohlergehen ist durch zahlreiche Kuchen- und Essensspenden aus den Elternhäusern sicher­gestellt.

Fotos: Thomas Waltner, Tom Bauer

Karussel Portrait Luftblasen Portrait
Kind und Seifenblasen Kind mit Kranz auf dem Sommerfest Seifenblasen


Ausflüge der Vorschulkinder

In ihrem letzten Kindergartenjahr unternehmen die Vor­schul­kinder gerne Ausflüge.

Das kann eine Reise zur Bio-Vollkornbäckerei sein oder zur professionellen Eurythmieaufführung in die Waldorfschule. Besonders beliebt sind Ausflüge zu den Bauern. Dort bieten wir unserem zulieferndem Demeterbauer unsere Hilfe bei der Kartoffelernte an; er lässt uns aus der aufgepflügten Erde die „Baby– oder Königskartoffeln“ herausgrubbern, die wir später selber verkochen. Auf einem anderen Hof dürfen wir besonders die Tiere bestaunen, streicheln und füttern. Da kann hautnah, sinnlich erfahren werden, wo die Wolle herkommt, wie die Milch gemolken wird und Eier behutsam eingesammelt werden. Von den frischen Produkten werden wir zudem köstlich bewirtet.

Fotos: Susanne Wüst

Kinder im Wald Hühner auf dem Bauernhof Kinder mit Schaf auf einem Bauernhof Der Bäcker erklärt wie man Teig knetet Die Kinder helfen fleissig mit Die Kinder helfen fleissig mit Ein Blech mit vorbereiteten Backwaren Der Bäcker schiebt das Blech in den Ofen Der Bäcker schiebt das Blech in den Ofen Karussel Fleissige Erntehelfer Kinder sammeln Kartoffeln ein


Adventgärtlein

Mit dem Adventgärtlein feiern wir im Kindergarten den Beginn der Adventszeit.

In unserem Saal wird von den ErzieherInnen eine Spirale aus Tannengrün, Moos, Edelsteinen, Rosen und Christrosen gelegt. Darin verteilt, steht für jedes Kind ein Apfel, in dem eine Kerze steckt. Die Kinder ziehen gemeinsam mit den ErzieherInnen singend in den Raum ein. Eine Kerze in der Mitte des Raumes spendet etwas Licht. Während Adventlieder gesungen werden, die von Harfenmusik begleitet werden, geht nach und nach jedes Kind in die Spirale hinein, nimmt sich eine Apfelkerze, zündet sie an der großen Kerze in der Mitte an und stellt sie wieder auf ihren Platz zurück. Jedes Kind tut das auf seine individuelle Weise. So erhellt und erwärmt sich nach und nach der Raum, mit jeder entzündeten Kerze mehr. Das Begehen der Spirale ist für das Kind ein Bild für das Suchen des Lichtes auf seinem Lebensweg. Auch Eltern wird das Erlebnis am Abend zuvor angeboten.

Adventsspirale und Harfenspielerin

überraschte Kinder Detail im Kindergarten Kinder auf einem Baum
Kinder auf einem Baum